Referenzen und Bauherren

Hauptverwaltung Schwenninger BKK, Villingen-Schwenningen

Zugegeben, f√ľr Planer mag die Aufgabe nicht die au√üergew√∂hnlichste sein: den Neubau eines Verwaltungsgeb√§udes f√ľr eine Krankenkasse zu errichten. Dass Architektur aber gerade bei solchen „Standardaufgaben“ √ľberraschen kann, beweist die Hauptverwaltung der Schwenninger BKK. Einer gro√üen Klammer √§hnlich, umfasst das viergeschossige B√ľrogeb√§ude ein zweigeteiltes Atrium, das sich zu einem vorgelagerten See hin √∂ffnet.

Durch die vollst√§ndig verglaste Fassade wirken aber auch die Innenr√§ume radikal offen, selbst die Trennw√§nde innerhalb der B√ľros bestehen aus Glas – ein durch und durch transparenter K√∂rper also, w√§ren da nicht die geschosshohen, drehbaren Sonnenschutzelemente aus feinen, unregelm√§√üig angeordneten Aluminiumstangen, die selbst im geschlossenen Zustand den Blick nach au√üen wie durch einen Wald aus Schilf gew√§hren. Als zus√§tzliche Licht- und Sichtfilter sind im gesamten Geb√§ude rote, frei verschiebbare Stoffbahnen vor die Glasw√§nde geh√§ngt. Somit gleicht das Geb√§ude einem Organismus, der sich in Abh√§ngigkeit von seiner Umgebung immer wieder √∂ffnen und schlie√üen kann.

Projektdaten

  • Bauherr:Schwenninger Betriebskrankenkasse
  • Architekt:Wulf+Partner, Stuttgart
  • Fl√§che (BGF):ca. 10.500 m¬≤
  • Leistungsphasen:2 – 9
  • Fertigstellung:2010

Planungsumfang

  • Transformatorstation 20kV/0,4kV – installierte Leistung=630 kVA
  • Normalnetz, Ersatznetz, Sicherheitsnetz, USV, Sicherheitsbeleuchtung
  • Ersatzstromaggregat 170 kVA
  • Elektroinstallation in Bustechnik Luxmate
  • Beleuchtungstechnik mit tageslichtabh√§ngiger Beleuchtungs- und Jalousiesteuerung zur Energieoptimierung
  • Sicherheitstechnik
  • Einbruchmeldeanlage, Brandmeldeanlage
  • Video√ľberwachung im Innen- und Au√üenbereich
  • Au√üenhaut√ľberwachung
  • digitales Zutritts-, Schlie√ü- und Abrechnungssystem
  • Medientechnik f√ľr Konferenz-, Seminar- und Besprechungsr√§ume
  • Beschallung, Projektion, Mediensteuerung, BK-Netz
  • Touch-Panel, Videokonferenzanlagen, Gonganlagen
  • Datentechnik (ca. 1000 Cu- und LWL-Ports)
  • Rechenzentrum mit aktiven Komponenten f√ľr 4 Standorte
  • Telefonanlage f√ľr 300 Teilnehmer – VoIP, DECT-Anlage
  • 1 Aufzugsanlage (630 kg Glasaufzug)

 

Kontaktinfos

Müller & Bleher | Ingenieurbüro für Elektrotechnik | Filderstadt | Radolfzell | München | Berlin | Darmstadt | www.mueller-bleher.de | kontakt@mueller-bleher.de