Highlights

Neubau eines Laborgebäudes und Technikums, Berlin

Die strikt orthogonale Stadtstruktur wird durch den mäanderförmigen Neubau fortgeführt und verbindet die vorhandenen Bestandsgebäude der Bundesanstalt für Materialforschung um einen gemeinsamen Campushof. Von dem geschossübergreifenden Foyer des Haupteingangs verteilen sich die Labor- und Büroflure des dreispännig organisierten Gebäudes.

Die drei im Raumprogramm als Sonderelemente geforderten Nutzungen (Seminarraum, Technikum, NMR-Satellit) sind von außen als Einzelkörper klar ablesbar und dennoch in die Gesamtkubatur des Neubaus bündig integriert.

Projektdaten

  • Bauherr:Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, Berlin
  • Architekt:kleyer.koblitz.letzel.freivogel, Berlin
  • Fläche (BGF):ca. 18.200 m²
  • Leistungsphasen:2 – 8
  • Fertigstellung:2014

Planungsumfang

  • 10 kV – Schaltanlage, incl. Schutztechnik und Netzleittechnik
  • 10/0,4 kV – Transformatoren (2 x 1.000 kVA, 1 x 400 kVA)
  • Notstromaggregat 630 kVA
  • 0,4 kV – Schaltanlagen, 0,4 kV AV-/SV Unterverteiler
  • Netzberechnungen mit ELAPLAN
  • Zentralbatterieanlage, drei USV-Anlagen 20 kVA
  • EMV – freundlicher 0,4 kV Netzaufbau
  • Datennetz aktiv u. passiv, Kupfer- u. LWL-Verkabelung für 765 RJ45-Enddosen u. 510 LWL-Enddosen
  • Erweiterung der Telefonanlage im Bestand, mit ca. 230 Anschlüsse für VoIP
  • Brandmeldeanlage und Hausalarmierung, flächendeckend installiert
  • innere und äußere Blitzschutzanlage
  • Allgemeine Installationen, EIB gesteuerte Beleuchtungsanlage
  • Brandschutz, Maßnahmen zum Funktionserhalt
  • Konferenz und Medientechnik WLAN
  • Wegeleitsystem
  • Gebäudefunkanlage (BOS)
  • Lichttechnik, Lichtgestaltung innen / außen
  • Fördertechnik: 1 x 1.000 kg Personenaufzug, 1 x 2.500 kg Lastenaufzug, 1 x 3.200 kg Kranbahnanlagen

 

Kontaktinfos

Müller & Bleher | Ingenieurbüro für Elektrotechnik | Filderstadt | Radolfzell | München | Berlin | Darmstadt | www.mueller-bleher.de | kontakt@mueller-bleher.de