Referenzen und Bauherren

Neubau Max-Planck-Institut fĂĽr Molekulare Genetik Turm 3, Berlin

Ein Gebäude nur fĂĽr die theoretische Forschung – das war der Impuls fĂĽr den Neubau von „Turm 3“ des Max-Planck-Instituts in Berlin. Und zwar genau an der Stelle, die auch ursprĂĽnglich dafĂĽr gedacht war. Denn schon das erste Konzept der Architekten sah insgesamt vier TĂĽrme vor, der dritte Turm wurde jedoch nie gebaut. Diese LĂĽcke wird nun durch besagten Neubau geschlossen und damit erstmals alle TĂĽrme zu einem erkennbaren Ensemble vereint.

Von auĂźen nimmt „Turm 3“ dabei die horizontalen Linien der angrenzenden Gebäude auf, im Inneren wird durch die gleiche Geschosshöhe ein stufenloser Ăśbergang ermöglicht. Durch die verschiedenen GrĂĽntöne der Fassade wird zudem eine eigene Note ins Spiel gebracht sowie deutlich gemacht, dass es sich bei dem Neubau um den neuen Haupteingang und damit um die Visitenkarte des Instituts handelt. Ein nach oben offenes, lichtdurchflutetes Foyer dient als Eingangshalle, transparente und geschlossene Bereiche wechseln sich darin ab und ermöglichen von jedem Standpunkt aus neue Einsichten. Gibt es ein schöneres Bild fĂĽr Wissenschaft und Forschung?

Projektdaten

  • Bauherr:Max-Planck-Gesellschaft
  • Fläche (BGF):ca. 19.700 m²
  • Leistungsphasen:2 – 8
  • Fertigstellung:2013

Planungsumfang

  • 10 kV – Schaltanlagen, inkl. Schutztechnik
  • 10/0,4 kV – Transformatoren (2 x 1.000 kVA)
  • 0,4 kV AV-/SV- NSHV und Unterverteiler, ErschlieĂźung ĂĽber Stromschienen
  • EMV – freundlicher 0,4 kV Netzaufbau
  • Notstromversorgung mit zwei Notstromaggregaten 1.400 kVA und 550 kVA
  • Hörsaal – Medientechnik (Bild und Ton)
  • EDV Datennetz mit ca. 1.800 Ports
  • Telefonie mit ca. 800 Endgeräten
  • Sonstige Kommunikationstechnik
  • innerer und äuĂźerer Blitzschutz
  • MaĂźnahmen zum Funktionserhalt
  • Brandmeldeanlage und Hausalarmierung, flächendeckend installiert
  • BOS Feuerwehrgebäudefunkanlage
  • Selektivitätsbetrachtungen und -analysen
  • Lichttechnik, Lichtgestaltung
  • Aufzugsanlage (2 x 600 kg, 1 x 1.000 kg, 1 x 2.700 kg)
  • alle Arbeiten während des laufenden Betriebs

Kontaktinfos

Müller & Bleher | Ingenieurbüro für Elektrotechnik | Filderstadt | Radolfzell | München | Berlin | Darmstadt | www.mueller-bleher.de | kontakt@mueller-bleher.de